Was tun und hilft gegen Pickel?

Ob bei Mädchen oder Jungen, mit der Pubertät kommen die lästigen Pickel, Mitesser und Hautunreinheiten. Akne ist eine Erkrankung der Haut. Ungefähr 80 Prozent der Teenager haben mit diesen Problemen zu kämpfen.
Stress, hormonelle Veränderungen, Umwelteinflüsse und genetische Veranlagung sind die Ursachen für unreine Haut. Pickel, insbesondere aber Akne, führt bei vielen Jugendlichen zu großen psychischen Belastungen. Bakterien können ich in Mitessern und Pickeln besonders gut vermehren und bringen die Hautstruktur so aus ihrem natürlichen Gleichgewicht.

Leider kann man die Haut nicht vor Pickeln, insbesondere Mitessern schützen. Aber man kann etwas gegen Pickel tun. Eine regelmäßige Reinigung und ganz viel Pflege und können sich positiv auf das Hautbild auswirken. Also morgens und abends die Haut mit speziellen gegen Pickel ph-neutralen Pflegeprodukten reinigen. Dabei sind Peelings sehr effektiv. Sie reinigen die Poren von Schmutz und Talk. Die Haut sieht gesünder und frischer aus. Außerdem wird die Durchblutung angeregt und beugt gegen Pickel vor. Fettige Cremes und Masken sind zu vermeiden, weil diese die Poren verstopfen und das Gegenteil bewirken.

Typische Faktoren für Hautreizungen sind Kalte, Warme Luft und besonders zuviel Sonne kann der Haut Schaden zufügen. Mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung kann man sehr viel für ein besseres Hautbild tun. Ganz viel Vitamine und Mineralstoffe, dazu viel Wasser oder auch Kräutertees ohne Zucker sorgen für eine bessere Haut. Viel Trinken ist die goldene Regel gegen Pickel! Alkohol und Nikotin sind Giftstoffe und spiegeln sich in der Haut. Wer auf diese verzichtet und sich an eine gesunde Lebensweise hält, wird Pickel langfristig reduzieren.

Mit den richtigen gewählten Pflege- und Makeup-Produkten, die auf den jeweiligen Hauttyp abgestimmt sind, sorgt man für ein schönes Hautbild und einen gleichmäßigen Teint. Es sind viele Produkte gegen Pickel auf dem Markt und wenn man sich gut und richtig beraten lässt, werden Erfolge nicht auf sich warten lassen.